Sprache der Rosen

Rosen sprechen von Liebe...
Dieses aufregenste aller Gefühle ist in vielen Teilen der Welt,
mit der Farbe rot, mit roten Rosen und dem Herzsymbol eng verknüpft. 




Die Liebe ist:
*rosa, wenn die ersten zarten Gefühle sprießen...
*pink, wenn man miteinander Spaß haben kann...
*rosarot, wenn Schmetterlinge im Bauch tanzen...
*orangerot, wenn Erotik das Leben versüßt...
*mohnrot, wenn die Gefühle hell auflodern...
*bordeauxrot, wenn sie tief im Herzen verankert sind...

Hier ein Rosentipp der besonderen Art:
"Hotel Rosenhof"

http://www.mayer-stahl.de/


Dich lieb ich.
Dich lieb ich,
wie die Rose am Strauch
dich lieb ich,
wie die Sonne ihren Schein
Dich lieb ich,
weil du bist mein Lebenshauch
dich lieb ich,
weil dich lieben ist mein Sein.
(Friedrich Rückert)


Ich frage mich
in meinen stillen Stunden,
was war das Leben, Liebster,
eh' du kamst und mir den Schatten
von der Seele nahmst?
Was suchte ich, bevor ich dich gefunden? 
(Oskar Wilde)

Es ist Nacht
und mein Herz kommt zu dir,
hält's nicht aus
hält's nicht aus bei mir.

Legt sich dir auf die Brust,
wie ein Stein, sinkt hinein,
zu dem deinen hinein.

Dort erst,
kommt es zur Ruh,
liegt am Grund seines ewigen Du.
(Christian Morgenstern)


Was es ist
Es ist Unsinn sagt die Vernunft
Es ist was es ist sagt die Liebe 
Es ist Unglück sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst
Es ist aussichtslos sagt die Einsicht
Es ist was es ist sagt die Liebe

Es ist lächerlich sagt der Stolz
Es ist leichsinnig sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich sagt die Einsicht
Es ist was es ist sagt die Liebe
(Erich Fried)



Lösch mir die Augen aus
ich kann dich sehen,
wirf mir die Ohren zu: ich kann dich hören,
und ohne Füße kann ich zu dir gehen,
und ohne Mund kann ich dich beschwören.

Brich mir die Arme ab, ich fasse dich
mit meinem Herzen wie mit einer Hand,
halt mir das das Herz zu, und mein Hirn wird schlagen,
und wirfst du in mein Hirn den Brand,
So werd ich dich auf meinem Blute dich tragen.
(Rainer Maria Rilke)


Die Liebe hemmet nichts
Sie kennt nicht' Tür noch Riegel.
Und drängt durch alles sich:
Sie ist ohn' Anbeginn, schlug ewig ihre Flügel.
Und schlägt sie ewiglich.
(Mathias Claudius)


Ich hab dich geliebt
und liebe dich noch!
Und viele die Welt zusammen,
aus ihren Trümmern stiege noch hervor
meiner Liebe Flammen.
(Heinrich Heinz)


Was ich gerade spüre
Du bist erfüllt von zauberhaften Dingen,
und in dir brennt ein warmes Licht.
Ich hör dich summen, pfeifen, singen
und deklamieren ein Gedicht.
Ich seh dich malen, lachen, scherzen
und selbstvergessen im Gebet.
Du bist die Lieb in meinem Herzen,
hast mir vor Glück den Kopf verdreht.
(Werner Tiltz)

Drei Wünsche
Einatmen
nicht nur deine Stimme
nicht nur deine Worte

Spüren
nicht nur was du schreibst
nicht nur was du spürst
sondern dich

Nähe
mich nicht nur dir nahe glauben
sondern dir nahe sein
(Erich Fried)



Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!